New York 2013
Schreibe einen Kommentar

Tag 13: Ab nach Hause

Den letzten Tag der Reise haben wir mit einem Brunch in Greenwich Village begonnen. Da wohnt auch die echte Sarah Jessica Parker, nur ein paar Blocks von Carries Appartement entfernt.

image

image

Noch ein bisschen im Park relaxt und dann hieß es auch schon Koffer packen und ab zum Flughafen Newark.
Von dort aus sieht man aus dem Terminal immer noch die Skyline von Manhattan…

image
image

An dieser Stelle ein Fazit meiner Reise (ich gehe davon aus, dass der Heimflug ohne besondere Vorkommnisse vonstatten geht):
New York ist eine sehr interessante Stadt. Um alles zu sehen, reichen vermutlich auch weitere zwei Wochen nicht.

Fürs nächste Mal steht schon einiges auf der Agenda: Guggenheim, Rockefeller im Dunkeln, Harlem, die Freiheitsstatue und eine Broadway-Show. Und mal schauen, was bis dahin noch alles dazukommt.

Ich hatte wunderbare Tage und danke allen, die diese Reise so schön gemacht haben. Vorallem natürlich meinen Gastgebern Fabienne und Lena sowie Lena und Dominik, die mich je eine Woche aushalten mussten und mir ihre Lieblingsplätze gezeigt und mich auch sonst mit allerlei Tipps versorgt haben. Ich komme wieder!

image

Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann sag mir doch bitte Bescheid. Einfach das Wort mit dem Fehler markieren und Strg+Enter drücken. Schon bekomme ich einen Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.