Deutschland
Schreibe einen Kommentar

Das Vabali jetzt auch in Düsseldorf

Ich hatte ja schon über mein Lieblingsspa, das Vabali in Berlin, geschrieben. Irgendwann letztes Jahr entdeckte ich zufällig den Hinweis, dass dieses Jahr ein Vabali-Ableger in Düsseldorf eröffnen sollte. Meine Vorfreude war groß und im Februar war die Eröffnung. Kurz danach habe ich es gleich getestet, schließlich ist die Anreise nun deutlich kürzer.

Die Lage am Elbsee ist phantastisch.

Direkt vorweg: Die Anlage in Düsseldorf steht dem Original in nichts nach – im Gegenteil: Während es in Berlin ziemlich zentral mitten in der Stadt liegt, befinden wir uns in Düsseldorf an einem See, dem Elbsee. Entsprechend geht der Blick aus vielen Saunen auch auf den See. Mein Höhepunkt ist die Seesauna, eben direkt am Wasser mit einem tollen Blick auf den See durch große Glasscheiben. Kleiner Nachteil: Man muss wie auch zu einigen anderen Saunen aus dem Gebäude raus, um dorthin zu gelangen. Bei strömendem Regen wie bei meinem Besuch Anfang März suboptimal…Dafür hat man sich so nach dem Saunagang das kalte Abduschen gespart. Im Gebäude selbst ist noch versteckt im Obergeschoss die Panoramasauna, die den gleichen Ausblick bietet.

Auch sonst lässt es sich in den insgesamt zehn, zum Teil sehr großzügigen Saunen und den Dampfbädern gut aushalten. Es gibt unzählige Liegen in den Ruheräumen und auf der Liegewiese. Im Sommer wird durch den See bestimmt noch mehr Urlaubsfeeling vermittelt. Die Gestaltung entspricht dem Vorbild in Berlin, wobei es gefühlt in Düsseldorf doppelt so viele Buddhas gibt.

In Berlin war ich bislang immer sehr begeistert vom Essen. Auch in Düsseldorf war das Essen bei meinem Besuch geschmacklich einwandfrei. Die Auswahl auf der Karte fand ich nicht ganz so groß und nicht ganz so kreativ wie in Berlin. Der Service muss sich noch ein wenig einspielen. Die Bedienungen waren sehr nett, aber nicht nur an unserem Tisch wurde nicht das gebracht, was bestellt wurde.

Was mir nicht gefallen hat: es war innen teilweise kalt. Man läuft ja überwiegend spärlich bekleidet bzw. im Bademantel rum und wenn man aus dem Dampfbad kommt und sofort eine Gänsehaut bekommt, müsste die Heizung noch etwas hochgedreht werden. In den Ruhebereichen liegen überall Decken bereit, die brauchte man hier auch.
Alles in allem ist der Besuch des Vabali Düsseldorf sehr lohnenswert und ich freue mch auf den nächsten Aufenthalt.

Alle Bilder stammen aus dem Pressekit des Vabali. Entsprechend liegt das Urheberrecht dort.

Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann sag mir doch bitte Bescheid. Einfach das Wort mit dem Fehler markieren und Strg+Enter drücken. Schon bekomme ich einen Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.